Sonnenbräu AG

Alte Landstrasse 36
Postfach 144
9445 Rebstein
Tel. 071 775 81 11
Fax 071 775 81 12
info@sonnenbraeu.ch
bestellung@sonnenbraeu.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
07.30-12.00, 13.15-17.30 Uhr
Samstag
07.30-12.00 Uhr
Partnerschaftlich für die Fasnacht
Donnerstag, den 10. Februar 2011 um 12:22 Uhr

 

Für eine gelungene Altstätter Fasnacht spannen Röllelibutzen-Verein, Stadt und Sponsoren zusammen. (Bild: Bild: Angelika Rieger)

ALTSTÄTTEN. Für die Altstätter Fasnacht warten die Röllelibutzen mit neuen, spritzigen Ideen auf. Das Park-and-Ride-Angebot wird eingeführt, das Becher-Konzept gilt für die ganze Stadt, es gibt eine neue Veranstaltungs-Zeitung, einen neuen Internetauftritt und eine belebtere Strassenfasnacht.

Angelika Rieger

Nur wenige Tage dauert die Altstätter Fasnacht. Doch für die Vorbereitungen engagiert sich der Röllelibutzen-Verein das ganze Jahr. Für die Altstätter Fasnacht, die vom 3. bis 8. März stattfindet und mit dem Urknall am 18. Februar beginnt, haben die Butzen zudem die letzten Jahre intensiv am Konzept gearbeitet. Es wurde verbessert, teilweise bereits umgesetzt und auf die kommende Fasnacht hin ergänzt. Es ist ein Zusammenspannen von OK, Helfern, Sponsoren, den Altstätter Vereinen und der Stadt Altstätten. Der Röllelibutzen-Verein setzt für die Altstätter Fasnacht immense Kosten ein. «Allein 10 Prozent des Budgets sind veranschlagt, um die Unwägbarkeiten abzudecken», erklärte OK-Präsident Thomas Eugster. «Bei Schnee etwa müssen die Zelte die ganze Woche beheizt werden.»

«Gratis Park & Ride

Bereits im letzten Jahr war die Altstätter Innenstadt am Wochenende verkehrsfrei. Dieses Jahr wird auf das Absperren von Parkplätzen im Städtli ganz verzichtet. Besucher, die mit dem Auto anreisen, haben die Möglichkeit, das Auto auf dem Allmendplatz abzustellen. Mit Plakette, Bändel und Kleber ist dies kostenlos, ebenso wie der Shuttlebus, der die Besucher nach Altstätten und zurück zur Allmend transportiert. «Es ist ein erster Versuch», erklärte der Ressortverantwortliche Ruedi Sieber.»

Strassenfasnacht wird belebt

Um die Strassenfasnacht zusätzlich zu beleben, gibt es auch hier Neuerungen. Beim Rathaus wird – bis die baulichen Massnahmen in Angriff genommen werden – wieder ein Zelt aufgestellt. Zusätzlich gibt es in der Marktgasse eine Bühne. Die Zelte Stossplatz und Sauhalle bleiben bestehen. Neue Standbetreiber gibt es auf der Breite und am Gemüsemarkt. «Vereine und Gastro sind hier angesprochen, ebenfalls ihren Beitrag an die Fasnacht zu leisten», erklärte der Ressortverantwortliche Alex Zenhäusern. Dies bedingt einheitliche Verträge aller Marktfahrer und Standbetreiber. Die Vorschriften und Bedingungen wurden deshalb mit der Stadt optimiert.

Neue Veranstaltungs-Zeitung

Stadtpräsident Daniel Bühler beneidet die Röllelibutzen nicht um ihre Arbeit. «Sie nehmen neue Trends auf uns setzen sie um. Dabei behalten sie den Blick auf traditionelle Werte bei.» Das alles sei wichtig, denn es gelte, die Altstätter Fasnacht weiterzuentwickeln und in die Welt hinauszutragen. «Den wirtschaftlichen Aspekt der Altstätter Fasnacht darf man keinesfalls unterschätzen.» Mit einem entsprechenden Marketingkonzept reagieren die Röllelibutzen auf diese Anforderungen. Sie haben eine neue Veranstaltungs-Zeitung, den «Botza-Sprutz», herausgegeben. Diese erscheint am 18. Februar als Beilage im «Rheintaler» und der «Rheintalischen Volkszeitung». Ausserdem wird sie in Restaurants und an den Veranstaltungen aufgelegt. Gedruckt wird eine Auflage 40 000 Stück. Der «Botza-Sprutz» enthält sämtliche Programmpunkte vom Urknall bis zum Aschermittwoch. Die Neuerungen sowie die Verkehrszeiten der Pendlerbusse zum Park and Ride sind ebenfalls aufgeführt. Mit der Veranstaltungs-Zeitung soll die Fasnacht in der Region noch besser verankert werden.

www.roellelibutzen.ch

Seit gestern ist die neue Homepage des Röllelibutzen-Vereins aufgeschaltet. Sie ist in den letzten drei Wochen entstanden und enthält nun einen speziellen Informationsbereich für Besucher und einen Download-Bereich für die Teilnehmer. Beides ist wichtig. «Wir wollen auch neue Gesichter nach Altstätten locken», erklärte Ruedi Sieber. «Jene, die zufällig über die Seite stolpern, sind nun ebenfalls optimal informiert.» Zweck der Homepage ist es aber auch, kurzfristige Änderungen bekanntzugeben. Ausserdem kann die geschichtliche Entwicklung der Röllelibutzen verfolgt werden. Und dies nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch und – um die Röllelibutzen international bekanntzumachen – auf Russisch. Eine Übersetzung in weitere Sprachen, wie Italienisch oder Spanisch ist wünschenswert, sofern sich ein Übersetzer findet. Ebenso nimmt der Verein gerne weitere Bilder zur Geschichte entgegen, um diese auf der Website zu platzieren.

Ganz zeitgemäss

Auch wenn die Röllelibutzen ein Verein mit langer Tradition sind, nutzen sie gerne neue Werbemittel. Die LED-Strassenwerbung läuft seit Januar. Ab 21. Februar ist eine LED-Info-Tafel auf dem Frauenhofplatz installiert. Sie enthält Vorinformationen für Besucher. Während der Veranstaltungen sind die Infos dem zeitlichen Ablauf der jeweiligen Veranstaltung angepasst. Ausserdem enthalten sie die Abfahrtszeiten für die Busse.

Internationalität angestrebt

Von den vier Umzügen, die wie jedes Jahr am Donnerstag, Samstag, Sonntag und am Dienstag stattfinden, liegt den Röllelibutzen der Kinderumzug am Dienstag besonders am Herzen. «Den lassen wir uns etwas kosten», erklärte OK-Präsident Thomas Eugster. Für die teilnehmenden Gruppen gibt es einen Bastel-Beitrag. «Es ist eine Investition in die Zukunft.» Erstmals sind auch 23 Kinder aus St. Gallen dabei. Der grösste Umzug findet am Sonntag statt und hat nationalen und internationalen Charakter. Es ist das Bestreben der Röllelibutzen, jedes Jahr mit ein bis zwei Gruppen auch das internationale Ansehen der Altstätter Fasnacht zu fördern.

Auf die diesjährige Fasnacht wurden die Eintrittspreise angepasst. Anstelle eines Pins gibt es neu eine Plakette in limitierter Auflage.

Quelle: Rheintaler